Meine smarte Wallbox
‚BLACK EDITION‘
ab569,95 €

  • ZDie intelligente Ladelösung
  • ZEinstellbare Ladeleistung bis 11 kW
  • ZPV-Überschussladen
  • ZLokaldynamisches Lastmanagement von bis zu 16 E-Autos

Markenhersteller: Heidelberg

Wenn Funktionalität auf beste Markenqualität und zeitloses Design trifft.

Bis 11 kW, mit Typ 2-Ladekabel

Außergewöhnliche Optik gepaart mit Qualität
Meine smarte Wallbox bietet mit bester Markenqualität im Inneren und einer einfachen Installationsweise bestes Preis-/Leistungsverhältnis.

Smarte Funktionen
Mit dieser Wallbox sind sowohl lokaldynamisches Lastmanagement mit bis zu 16 Fahrzeugen als auch PV-Überschussladen möglich.

Außergewöhnliche Optik gepaart mit Markenqualität

Robust

Wallbox aus pulverbeschichtetem Stahl im eleganten, schwarz-mattem Design.

Ladeleistung

Mittels einem Drehregler (Potentiometer) in der Wallbox ist die Ladeleistung einstellbar bzw. begrenzbar (2,1 kW / 3,7 kW / 7,2 kW / 11 kW). Ihr Elektroauto kommuniziert dann an die Wallbox genau die Leistung, die es maximal aufnehmen kann.

Einfache Installation

Einfach durch eine Elektrofachkraft zu installieren.

Mit fest angeschlagenem Ladekabel

Das fest montierte Typ 2-Ladekabel hat eine Länge von 7,5 m.

Schutzklasse IP54 (spritzwassergeschützt)

Für den Außenbereich geeignet.

Sleep-Modus

Der Bereitschaftsbetrieb (Standby-Betrieb) einer Wallbox bedeutet, dass die eigentliche Nutzungsfunktion temporär deaktiviert ist, aber jederzeit und ohne Vorbereitungen oder längere Wartezeiten wieder aktiviert werden kann.

Einfach. Installiert. Einsatzbereit.

Meine smarte Wallbox lässt sich einfach, schnell und sicher installieren1 und ist somit sofort einsatzbereit.

1 Bitte lassen Sie die Installation der Wallbox immer von einem Fachmann durchführen!

Smart

Meine smarte Wallbox eignet sich perfekt als Ladelösung für die private Garage, den Carport oder Stellplatz mit Stromzugang. Einstecken, laden und vollgeladen losfahren.

Bequem

Die Wallbox lässt sich schnell und einfach durch Ihre Elektrofachkraft montieren. Die Folgekosten sind bei dieser Wallbox minimal, da keine Wartungen vorgenommen werden müssen.

Sicher

Meine smarte Wallbox stammt vom deutschen Qualitätshersteller Heidelberg und ist ADAC-Testsieger 2019. Dank des integrierten DC-Fehlerstrommoduls muss bei der Installation nur noch der günstige Fehlstrom-Schutzschalter (FI) Typ A verbaut werden.

„Die vielseitigen Funktionen der Meine smarte Wallbox wie beispielsweise die Möglichkeit für das PV-Überschussladen ein absoluter Pluspunkt für den Nutzer.“

Michael Gerhardinger, Produktexperte der energielösung GmbH

Technische Daten zu Meine smarte Wallbox

Lieferumfang

Packungsinhalt

  • Anschraubplatte mit Elektronikgehäuse
  • Wallbox-Gehäusedeckel
  • 4 x Linsenschraube M4x10 (Befestigungsschrauben für Wallbox-Gehäusedeckel)
  • Kabelverschraubung ESKV25 (Kabeleinführung Spannungsversorgung)
  • Dichtring EADR25, für Kabelverschraubung ESKV25
  • 2 Blindstopfen BS7 für Mehrfachdichtung
  • Sicherheitshinweise
  • Montageanleitung
  • Bedienungsanleitung
Mechanische Daten und Anschlüsse
Abmessungen (H × B × T) in cm

39 cm × 30 cm × 12 cm

Farbe

schwarz-matt mit Logo 

Gewicht (kg)

ca. 8 kg

IP-Schutzart Gerät

IP 54 (spritzwassergeschützt)

Ladekabel

Typ-2 Ladekabel: bis zu 16 A / 400 V AC gemäß DIN EN 61851-1

max. Ladeleistung (kW)

11 kW

Fragen und Antworten zu Meine smarte Wallbox

Wie lange ist das Ladekabel?

Das fest montierte Typ 2-Ladekabel hat eine Länge von 7,5 m.

Wie wird die Wallbox zum Laden freigeschaltet?

Die Freigabe des Ladevorganges erfolgt nach dem Plug & Play Prinzip. Einfach gesagt bedeutet das: Einstecken und laden! Kleiner Tipp: Im Inneren der Wallbox befindet sich eine Schaltbrücke, an der z.B. ein externer Ein-/Aus-Schalter oder ein RFID-Modul (nicht im Lieferumfang) angeschlossen werden kann. Es lassen sich also verschiedene Möglichkeiten der Ladefreigabe nachträglich einrichten.

Kann ich die Wallbox selbst anschließen?

Ladestationen für Elektroautos werden in der Regel an Starkstrom (400 V) angeschlossen. Deshalb muss die Installation zwingend von einer qualifizierten Elektrofachkraft durchgeführt werden.

Kann die Wallbox auch im Außenbereich montiert werden?

Ja. Die Wallbox kann bei Temperaturen von -25°C bis +50°C genutzt werden und ist entsprechend des Schutzstandards IP 54 geprüft (darf also auch bei Regen nass werden).

Muss ich die Wallbox beim Netzbetreiber anmelden?

Grundsätzlich gilt bei der Installation einer Wallbox eine Meldepflicht beim Netzbetreiber. Der Vorteil einer 11 kW Wallbox ist dabei, dass man die Installation lediglich melden muss und keine Genehmigung bzw. Zustimmung benötigt. Dies ist erst bei einer Leistung über 11 kW der Fall.

Die Wallbox kann maximal 11 kW (dreiphasig) laden. Was ist, wenn mein Auto nur einphasig laden kann?

Da das Auto die maximale Ladeleistung selbst bestimmt, ist das grundsätzlich kein Problem. Lediglich wird die Ladeleistung der Wallbox durch das Laden auf einer anstatt drei Phasen entsprechend verringert. Im Zweifel hilft Ihnen der Elektriker Ihres Vertrauens sicherlich gerne weiter.

Die Ladeleistung der Wallbox ist abhängig von der maximalen Ladeleistung ihres E-Fahrzeuges.
Durch die integrierten Kommunikationsschnittstellen im Ladekabel, wird exakt die Ladeleistung in ihr E-Fahrzeug übermittelt. Mit einer 11 kW Wallbox kann man problemlos 1-phasig mit 3,7 kW ( Plug in Hyprid), 2-phasig mit 7,4 kW (VW e-Golf) oder 3-phasig mit 11 kW laden.

Wie schnell ist mein Auto mit dieser Wallbox vollständig aufgeladen?

Das hängt von der Ladeleistung des Elektroautos ab. Ein BMW i3 beispielsweise kann an der Wallbox mit 11 kW in gut 3 Stunden einmal vollständig geladen werden. Grundsätzlich gilt: Akkuleistung des Autos in kWh/11 kW = ungefähre Ladezeit in Stunden.

Kommen bei der Installation zusätzliche Kosten auf mich zu?

Die Installation einer Wallbox durch eine Elektrofachkraft kann je nach vorhandener Hausinstallation zusätzlich relevante Kosten verursachen. Deshalb wurde diese Wallbox so konzipiert, dass sie einfach und schnell angeschlossenen werden kann. Dabei ist auch das integrierte DC-Modul wichtig, welches einen teuren Fehlerstromschutzschalter Typ B in der Hausverteilung überflüssig macht. Sie benötigen lediglich einen günstigen Standard-Fehlerstromschutzschalter Typ A, welcher in jeder Unterverteilung im Gebäude Pflicht ist.

 

Warum ist diese Wallbox besser als andere?

Preis. Leistung. Optik. Hohe Sicherheit. Schnelle Lieferzeit – diese Wallbox hat Einiges für Sie zu bieten.